Samstag, 26. Februar 2011

Hirsch Strampler







Mein erster Strampler und das hat Nerven gekostet. Die Bandeinfassung mit Bündchenstoff bei hauchdünnem Sanettajersey war gar nicht so einfach und das Ergebnis ist nicht wirklich zufriedenstellend - da ich Strampler für die Kleinen aber absolut praktisch und süß finde, wird es dennoch welche geben, aber ich werde mir dafür eine andere Lösung überlegen und euch dann berichten. Vielleicht hätte ich normales Baumwollschrägband verwenden sollen, aber bei den anderen gekauften Stramplern wird die Bandeinfassung auch immer mit dehnbarem Bündchenstoff vorgenommen *grübel*. Passend dazu ist noch ein gekaufter Wickelbody und ein selbstgenähtes Mützchen, natürlich wieder mit einem Häkelblümchen verschönert. Liebe Grüße und noch ein schönes WE Olivia

Kommentare:

  1. Hallo, trotzdem sehr süß geworden. Kennst du die Anleitung zum Einfassen von LinVins? Ich mache es immer genau so und es klappt wirklich immer super, obwohl ich alles andere als ein Jersey-Ass bin. Liebe Grüße Steffi und vor allem auch liebe Grüße an deinen Bauchzwerg. Ich freue mich sehr über deine Schwangerschaft!

    AntwortenLöschen
  2. Der ist total süß geworden - da hat sich die Arbeit gelohnt:-).

    Alles Gute weiterhin für die Schwangerschaft und den kleinen Bauchzwerg.

    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, versuch es mal so wie es beim Lore-Top für die Träger beschrieben ist. So klappt es bei mir immer wunderbar. LG Uta

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh, das ist das süßeste Baby- Teilchen, was ich je gesehen hab!!! Ich kann`s kaum erwarten, deine kleine Prinzessin darin zu bestaunen : )

    GLG♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Olivia, der ist toll, hach! ;o)
    Da ist der große bald stolzer großer Bruder!

    Magst Du meine Blogadresse in Deiner Blogliste ändern? Ich bin nämlich umgezogen hierhin:

    Xarcla – Geschenke mit Herz

    Lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  6. ... nein, ist der süß, die Arbeit hat sich voll und ganz gelohnt.

    liebe Grüsse, Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Olivia!

    Soo schön, die kleinen Mädchensachen...der absolute Wahnsinn!
    Es wird eine sehr sehr schicke kleine Maus werden!!!

    Liebste Kölner Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönes Teilchen ;0) LG Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Olivia,
    ich bin eine Nähoma aus Köln und habe in den letzten Monaten unzählige Strampler für meine Enkelin genäht ( Meine Tochter findet sie auch superpraktisch ).
    Ich habe die Ränder sowohl mit Baumwollgewebe-Schrägband, auch solches mit 'ner Häkelspitze obendrauf, eingefasst, aber auch mit Jersey nach der "LinVins"- Methode ( da wirds am wenigsten "knubbelig"...). Ich habe aber meist auch dickere Stoffe genommen ( das Nüssli ist ein Winterkind). Bei dünnen Jersey habe ich das Gewebe-Schrägband bevorzugt und dabei noch Farbakzente gesetzt, indem ich es mit Zickzackstich und Geradstich in verschiedenen Farben festgesteppt habe.
    Viel Spaß beim Ausprobieren!
    Astridka

    AntwortenLöschen
  10. Die Kombi ist entzückend. Wie alle deinen genähten Sachen.

    Lg
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Olivia,
    der Strampler ist ja herzallerliebst:)Darf ich fragen nach welchem Schnitt Du den genäht hast? Ich suche schon länger nach einem guten Schnitt...
    zum einfassen ginge eventuelle auch elastisches einfassband...musst mal probieren..bei shirts mag ich das gern nehmen...gibts in vielen Farben bei dawanda bei melanie von stoff&stöffchen:)

    Viel Erfolg mit Deinem Shop!Tolle achen machst Du!

    AntwortenLöschen
  12. oh der ist aber süss.
    haste echt schick gemacht.

    Lg Lisa

    AntwortenLöschen